Pixel

Danke an das Team vom »Waldschlösschen«!

18. Oktober 2010 von mgerschwitz

Waldschlösschen bei GöttingenEs trägt seinen Namen zu Recht, den es liegt von vielen Bäumen umgeben an der Straße zwischen Bremke und Reinhausen. Wie – diese Orte sagen Ihnen nichts? Dann vielleicht folgende: zwischen Heiligenstadt und Göttingen. Auf jeden Fall liegt es romantisch am und im Wald – und auch, wenn man ein “t“ weglässt, stimmt die Angabe noch. Denn heute morgen umspielten Nebelschwaden die Baumwipfel wie ein romanisches Kirchenfenster.

Das Bildungs- und Tagungshaus „Akademie Waldschlösschen“ wurde 1981 gegründet und steht seitdem unterschiedlichen Gruppen für Begegnungen, Gespräche, Ideen, Ein- und Ausblicke zur Verfügung. Und seit gestern auch für Lesungen, denn ich war als erster Autor in die Akademie geladen, um mein Buch »Endlich mal was Positives« zu präsentieren.

Etwa 25 Personen unterschiedlichster Herkunft hatten sich im wintergartenartigen Anbau versammelt und lauschten gebannt, was ich über meine »ersten« 15 Jahre mit HIV und den Umgang mit der Infektion zu lesen und zu erzählen hatte. Im folgenden entspann sich eine muntere Diskussion, die später noch in Einzelgesprächen fortgesetzt wurde.

Ich möchte an dieser Stelle sehr herzlich Ulli vom »Waldschlösschen« und Simone von der Aidshilfe Göttingen danken, die diese Lesung ermöglichten und mir einen herzlichen Empfang bereiteten. Ich komme gerne wieder!

Kommentar hinterlassen

MATTHIAS GERSCHWITZ

Botschafter Welt-AIDS-Tag

Endlich mal was Positives - Cover
Rote Schleife

Pixel