Pixel

Frag ein Klischee – Frag einen HIV-Positiven

3. Januar 2015 von mgerschwitz

2014 hatte ich die wunderbare Gelegenheit, am Projekt “Frag ein Klischee” von HyperboleTV teilzunehmen. Die Macher wollten zum Welt-Aids-Tag auch das Thema HIV zu ihrer spannenden Auswahl von “Minderheiten” hinzufügen. Wir haben insgesamt 10 Videos mit Fragen von Usern und meinen Antworten produziert, die peu-à-peu eingestellt und u.a. auch auf YouTube und Facebook veröffentlicht werden. Und natürlich hier: Unter Presse sind die Videos zu finden.

Hier das Konzept des Projekts:

VORURTEILE sind was Feines. Sie strukturieren unsere Welt in kleine, wohlgeordnete Schubladen, damit man nicht so viel nachdenken muss. Ist einfach viel praktischer so – man weiß gleich, mit wem man es zu tun hat und kann sich mit wichtigeren Dingen beschäftigen. Lesben sind frustrierte Männerhasser, Flüchtlinge wollen nur HartzIV abgreifen, Obdachlose stinken und nehmen Drogen. Ist halt so.

DUMM nur, wenn man Menschen begegnet, die überhaupt nicht ihrem Klischee entsprechen. Die wider- sprüchlicher, interessanter und komplexer sind, als es unser vorgefertigtes Bild von ihnen erlaubt.

FRAG EIN KLISCHEE beschäftigt sich mit unseren Vorurteilen gegenüber Menschen, von denen wir eigentlich nichts Genaues wissen, über die es aber viel Gerede gibt. Vor der Kamera werden sie direkt mit Euren Fragen konfrontiert. Und zwar den unbequemen und indiskreten Fragen, die man sich normalerweise nicht laut zu stellen traut. Die Interviewten antworten Euch hier persönlich und ehrlich, ohne politisch-korrektes Drumrumreden.

Darf man mit Vorurteilen spielen? Wir meinen: Auf jeden Fall!

Die Sendung FRAG EIN KLISCHEE ist ein Teil des Forschungsprojekts „Grundversorgung 2.0 – Internet-TV für die neue Mediengeneration” der Leuphana Universtität Lüneburg (weitere Infos unter http://www.leuphana.de/inkubator/digitale-medien/ grundversorgung-20.html).

Kommentar hinterlassen

MATTHIAS GERSCHWITZ

Botschafter Welt-AIDS-Tag

Endlich mal was Positives - Cover
Rote Schleife

Pixel